Willkommen im «Buchzeichen»

Liebe Kundinnen und Kunden

Ab Montag, 1. März 2021, 13.30 Uhr dürfen wir Sie wieder in unserem Geschäft begrüssen. Darauf freuen wir uns sehr! Mit den ersten warmen Tagen sind auch viele Frühlingsneuheiten bei uns eingetroffen. Schön, dass Sie bereits ab nächster Woche darin stöbern können.

Bis 28. Februar 2021 bleibt das Buchzeichen noch geschlossen. Unsere Dienstleistungen werden wie folgt aufrechterhalten:

Telefonische Erreichbarkeit (062 922 24 08):

Montag bis Freitag: 10.00-12.00 Uhr und 14.00-17.00 Uhr
Samstag: 10.00-12.00 Uhr

Bestellungen:

Bestellungen sind per E-Mail (buch@buch-zeichen.ch), über das Bestellformular oder über den Webshop möglich. Es besteht zu bestimmten Zeiten ein Telefonservice (s.oben).

Bitte geben Sie bei einer elektronischen Bestellung an, ob Sie die Ware abholen können oder ob Sie eine Heimlieferung bzw. Postversand wünschen. Wir bitten Sie auch freundlich, eine Notiz zu hinterlegen, falls Sie einen Einzahlungsschein brauchen.

Abholung:

Bücher werden in einem Abholfach beim überdachten Hintereingang zur Apotheke Lanz hinterlegt. Das Abholfach ist zu folgenden Zeiten verfügbar:

Montag bis Freitag: 10.00-17.00 Uhr
Samstag: 10.00-12.00 Uhr

Wir benachrichtigen Sie, sobald die bestellte Ware abholbereit ist.

Lieferung und Postversand:

Lieferungen in Langenthal sind kostenlos. Für die nähere Umgebung berechnen wir einen Unkostenbeitrag von Sfr. 4.-. Beim Postversand gelten die bisherigen Gebühren.

Für Ihre Treue im 2020 bedanken wir uns an dieser Stelle ganz herzlich. Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Freude am Lesen und eine gute Gesundheit!

 

 

Vor der Neueröffnung im April 2018 sind die Innenräume der Buchhandlung renoviert und restauriert worden, zum Vorteil des ursprünglichen Raumkonzepts, dessen Form sichtlich an Ausstrahlung zurückgewinnen konnte.

Die Buchhandlung Buchzeichen befindet sich in der Langenthaler Altstadt in einem Gebäude der 1830er-Jahre. Friedrich Dennler, Apotheker, liess es zwischen 1834 und 1837 im klassizistischen Baustil erstellen. Der Innenhof erinnert jedoch eher an französische Herrschaftshäuser früherer Zeiten und war dafür gedacht, dass man diskret aus der Kutsche ein- und aussteigen konnte. Ebenso liess sich der Bauherr durch italienische Bauweise inspirieren, was an den Verzierungen der Fenster und am Balkon sichtbar wird.